Familie Menger-Krug

Familie mit Sektleidenschaft

Seit vielen Generationen baut Familie Menger-Krug Spitzenweine und –sekte mit Leidenschaft an. Zur Familie gehören das Sekt- und Weingut Motzenbäcker in der Pfalz und das Weingut Krug´scher Hof in Rheinhessen. Die Philosophie ist es, von der Rebe bis zur Flasche alles in eigener Hand zu haben, um die besten Weinqualitäten zu erzielen. Gesunder Boden, blühende Vielfalt im Weinberg und starke Reben ist der Weg zum Charakterwein.

Die Familie und die Weinqualitäten stehen im Vordergrund, deshalb werden die Weinreben in der Balance mit der Natur angebaut, mit dem Ziel, die Umwelt soweit zu schonen, dass auch die nachfolgenden Generationen die Möglichkeit, haben gesunden Wein anzubauen. Wir bewirtschaften unsere Weinberge ökologisch, wir haben uns gegen Herbizide und Insektizide entschieden. Die Weine sind frei von tierischen Schönungsmittel, also vegan. Das Sektgut und die Weingüter der Familie Menger-Krug sind EU-Bio zertifiziert (DE-Öko-022 ).

Als Ursprung werden die Weinreben gesehen, die bis zu 45 Jahre alt sind. Von der Rebe, über die Trauben bis zum fertigen Wein ist alles in Familienhand.

Hierfür bürgt Familie Menger-Krug mit ihrem Namen. Wichtig ist die Biodiversität. Ein lebendiger Weinberg ist das Ziel, in einer botanischen Studie wurden bis zu 165 verschiedene Pflanzenarten in den Familienweinbergen identifiziert, darunter Heil- und Gewürzkräuter wie Frauenmantel, Bergminze, Estragon, Ysop, Kamille, Lavendel, Schafgarbe, Inkarnat-Klee, Wiesenknopf, Malve, Seifenkraut, Salbei, Thymian, … eigentlich ein eßbarer Weinberg, die meisten Pflanzen findet man in einem Wildkräuter Salat.
Durch die blühende Pflanzenvielfalt im Weinberg werden Nützlinge angelockt, die wiederum natürlich die Traubenschädlinge bekämpfen. Die Wurzeln der Korrespondenzpflanzen halten den Boden locker und belebt.

Ein lebendiger Boden ist Vorraussetzung für guten Wein. Nur auf einem lebendigen Bodenwachsen gesunde, kräftige Reben. Auch die Bodenart hat einen extremen Einfluss auf den Weincharakter. Die Familienweinberge umfassen ein Mosaik an verschiedenen Bodenarten. Kalkstein, Buntsandstein, Lehm und Löss prägen die Aromatik der Weine. Als Nährstoff für den Boden wird nur organischer Dünger eingearbeitet.